Direktkontakt

Haben Sie eine Anfrage? Rufen Sie uns an, schreiben
Sie uns eine Mail oder füllen Sie das Kontaktformular aus.

Telefon: 0511 - 880012
Email:
info@born-to-be-maler.de

Referenzen

Gern zeigen wir Ihnen bereits absolvierte Aufgaben und unsere innovativ entwickelten Lösungen. Zu den Referenzen

Startseite > Aktuelles > Vergleich Innen- oder Außendämmung

Vergleich Innen- oder Außendämmung

 

Die Wärmedämmung kann grundsätzlich innen oder außen erfolgen. Eher problematisch ist die innenseitige Wärmedämmung, weil  hier eine Verlagerung des Taupunktes nach innen stattfindet und somit die Wand feuchter wird. Die Folge können im Innenraum Pilze an den Wänden sein.

 

Merkmale Innendämmung:

 

Bei der innenseitigen Wärmedämmung lassen sich die Räume schneller aufheizen, nach Reduzierung der Heizleistung kühlen sie aber auch wieder schneller ab. Bei einzelnen Räumen und Wänden sind Dämmmaßnahmen möglich. Aufgrund der kleineren Dämmdicken bleibt die Wirkung der Wärmedämmung hier eher gering. Der Taupunkt verschiebt sich bei  der Innendämmung in die Wand, das heißt die Wand kann feucht werden und somit wird der Pilzbefall begünstigt.

 

Merkmale Außendämmung:

 

Bei der außenseitigen Wärmedämmung wirken die Wände als Wärmespeicher und gleichen somit Temperaturunterschiede der Räume aus. Die Wände sind vor erhöten Temperaturschwankungen geschützt. Dadurch nimmt die Gefahr der Rissbildung ab. Wärmebrücken lassen sich bei einer außenseitigen Wärmedämmung weitgehend vermeiden. Mann kann die Dämmarbeiten nach Bezug der Wohnungen in praktisch jeder Schichtdicke ohne große Probleme durchführen. Der Taupunkt verlagert sich bei der Außendämmung nach außen, das heißt die Wand bleibt trocken.