Willkommen

Als Ihr Malerfachbetrieb in Hannover übernehmen wir Spachtel-, Putz-, Sanierungs- und Renovierungsarbeiten. Zum Schutz und zur Erhaltung der Bausubstanz beseitigen wir Wasser-, Brand- und Schimmelschäden nach geprüften Standards.

Ob private Wohnung, Einfamilien- oder Mietshaus, Firmen- oder Industriegebäude - unser Handwerk ist von der Pike auf gelernt und unser Qualitätsanspruch ist hoch. Alle Malerarbeiten führen wir mit hochwertigen Produkten von Brillux und Schlau aus.

Wir arbeiten stets unter dem Credo, eine Baustelle so zu behandeln als wäre sie unser Eigentum. Dabei sind Pünktlichkeit, Sauberkeit und fachkundige Arbeit für uns selbstverständlich!

 

Ihr Malermeister Born Team

Wir sind für Sie da

0511 - 880012

  • Schreiben Sie uns
    Schreiben Sie uns
  • Wir rufen zurück
    Wir rufen zurück
  • Unsere Öffnungszeiten
    Unsere Öffnungszeiten
  • Hier finden sie uns
    Hier finden sie uns
Startseite > Aktuelles > Vergleich Innen- oder Außendämmung

Vergleich Innen- oder Außendämmung

 

Die Wärmedämmung kann grundsätzlich innen oder außen erfolgen. Eher problematisch ist die innenseitige Wärmedämmung, weil  hier eine Verlagerung des Taupunktes nach innen stattfindet und somit die Wand feuchter wird. Die Folge können im Innenraum Pilze an den Wänden sein.

 

Merkmale Innendämmung:

 

Bei der innenseitigen Wärmedämmung lassen sich die Räume schneller aufheizen, nach Reduzierung der Heizleistung kühlen sie aber auch wieder schneller ab. Bei einzelnen Räumen und Wänden sind Dämmmaßnahmen möglich. Aufgrund der kleineren Dämmdicken bleibt die Wirkung der Wärmedämmung hier eher gering. Der Taupunkt verschiebt sich bei  der Innendämmung in die Wand, das heißt die Wand kann feucht werden und somit wird der Pilzbefall begünstigt.

 

Merkmale Außendämmung:

 

Bei der außenseitigen Wärmedämmung wirken die Wände als Wärmespeicher und gleichen somit Temperaturunterschiede der Räume aus. Die Wände sind vor erhöten Temperaturschwankungen geschützt. Dadurch nimmt die Gefahr der Rissbildung ab. Wärmebrücken lassen sich bei einer außenseitigen Wärmedämmung weitgehend vermeiden. Mann kann die Dämmarbeiten nach Bezug der Wohnungen in praktisch jeder Schichtdicke ohne große Probleme durchführen. Der Taupunkt verlagert sich bei der Außendämmung nach außen, das heißt die Wand bleibt trocken.